Daily Devotionals
KCM
Das Herz des Königs Kenneth Copeland 15 October Gleich Wasserbächen ist das Herz des Königs in der Hand des Herrn; er leitet es, wohin er will.

Denke einen Moment darüber nach! Gott hat sich das Recht vorbehalten, sich, wenn es erforderlich ist, über den Willen des Führers einer Nation hinwegzusetzen, um dafür zu sorgen, dass Sein Volk Seinem Willen gemäß regiert wird.

Außerdem wird Gott das Gebet jedes Leiters in der Regierung hören, selbst wenn er der größte Halunke der ganzen Welt wäre. Er hörte das Gebet des alten Königs Nebukadnezar. Glaube mir, dass das bedeutet, dass Er jedem Leiter zuhören wird!

Nebukadnezar war König von Babylon. Er war ein gottloser Regent über eine gottlose Nation. Und wie meistens in solch einem Fall, hatte er Leute aus dem Land Juda in Gefangenschaft geführt. Er hatte einige von Gottes Volk in seiner Gewalt. Deshalb begann Gott, an ihm zu arbeiten.

Immer und immer wieder warnte Er ihn: “Nebukadnezar, du wirst deinen Verstand verlieren, wenn du nicht endlich Vernunft annimmst.” Und tatsächlich wurde er schließlich so wahnsinnig, wie es schlimmer nicht sein konnte.

Jahrelang verblieb er in diesem Zustand. Dann, eines Tages, schrie er zu Gott und Gott hörte ihn.

Trotz seiner Stellung als heidnischer König über eine heidnische Nation griff Gott wiederholt in das Leben Nebukadnezars ein und hörte ihn, als er schließlich um Hilfe schrie. Warum? Weil er Gottes Volk unter seiner Herrschaft hatte!

Dasselbe Prinzip gilt bis zum heutigen Tag. Wenn wir den Weg durch Gebet öffnen, dann wird sich Gott unserer Führer annehmen!

Wenn wir uns demütigen und uns zusammentun und beten, kann Gott die Ungerechtigkeit und Verdorbenheit, die in unserem Land oder in jedem anderen Land besteht, verändern.

Er wird das Herz eines jeden verändern, angefangen beim Weißen Haus in Washington bis hinunter in die kleinen Verwaltungen, um sicherzustellen, dass Seine Kinder gerecht regiert werden.

Nimm dir vor, heute für unsere Leiter zu beten!

Scripture Reading: Daniel 4:1-37