Daily Devotionals
KCM
Die geistliche Waffenrüstung zur geistlichen Kriegsführung Kenneth Copeland 27 September Denn unser Kampf richtet sich nicht wider Fleisch und Blut, sondern wider die Herrschaften, wider die Gewalten, wider die Weltbeherrscher dieser Finsternis, wider die geistlichen Mächte der Bosheit in den himmlischen Regionen.

Leider kennen die meisten von uns nicht die wichtigste Sache bezüglich der Art des Kampfes, auf den sich diese Schriftstelle bezieht. Denn wie es in Epheser 6:10-12 heißt, ist es nicht ein Kampf gegen Fleisch und Blut, sondern ein Kampf des Geistes.

Die meisten Gläubigen sind so weltlich (oder fleischlich) gesinnt, dass sie sich nicht einmal darüber im Klaren sind, woher die feindlichen Angriffe eigentlich kommen. Sie klagen Umstände und Menschen an und verschwenden ihre Energie damit, gegen natürliche Situationen zu kämpfen, anstatt gegen die übernatürlichen Urheber.

Wir müssen zur Kriegsführung aufwachen, die sich im himmlischen Bereich abspielt! Wir können diesbezüglich einen Einblick im Buch Daniel, Kapitel 10, Verse 12-20, erhalten. Dort sehen wir, dass Daniel 21 Tage betete und fastete, um ein Wort vom Herrn zu empfangen. Nach diesen 21 Tagen erschien ihm ein Engel mit der Antwort. Was hielt den Engel so lange auf? Er kämpfte gegen den Feind in den himmlischen Regionen.

Das verwirrt manche Leute. Sie sagen: “Teufel, die im Himmel kämpfen? Ich dachte, dass Gott im Himmel regiert!” Was sie nicht verstehen, ist die Tatsache, dass die Bibel klar lehrt, dass es drei verschiedene Bereiche gibt, die als Himmel bezeichnet werden:

1. Den Himmel, wo Gott thront.2. Den Sternenhimmel (den wir als “All” bezeichnen).3. Der Himmel rund um diese Erde (die Atmosphäre, welche diese Erde umgibt).

Dieser letzte Himmel ist der Bereich, in welchem sich die geistlichen Kämpfe abspielen. (Deshalb nennt Epheser 2:2 Satan den Fürsten, der in der Luft herrscht.) “Die Luft” ist der Raum, wo die bösen Geister aktiv sind. Von dort aus versuchen sie, über die Nationen zu regieren, die ihnen zugeteilt sind.

Und sie herrschen über sie, wie es ihnen gefällt, außer die Gebete von Gottes Volk hindern sie daran.

Gott hat eine Armee, die in diesem Land voranmarschiert. Wenn wir uns zusammenschließen, können wir verhindern, dass die Mächte der Bosheit in den himmlischen Regionen unsere Nation überrollen. Für uns Gläubige ist es an der Zeit, zu beten. Ziehe also die ganze Waffenrüstung Gottes an und nimm deinen Platz in den Reihen der Treuen ein, indem du Fürbitte leistest für unser Land und die Nationen der Welt!

Scripture Reading: Daniel 10:1-14