Daily Devotionals
KCM
Die Waffe des Lobpreises Gloria Copeland 12 April Ich will den Herrn von ganzem Herzen loben, ich will alle deine Wunder erzählen. Ich will mich freuen und in dir frohlocken, ich will deinen Namen besingen, du Höchster, - darob, dass meine Feinde zurückweichen, dass sie fallen und umkommen vor deinem Angesicht.

Unterschätze nie die Wichtigkeit des Lobpreises. Er ist eine der mächtigsten geistlichen Waffen, die du hast.

Lobpreis ist mehr als nur ein freudiger Gesang oder ein paar erhebende Worte über Gott. Er bewirkt etwas. Er setzt die Gegenwart Gottes frei. Und wenn sich die Gegenwart Gottes manifestiert, dann machen deine Feinde kehrt. Krankheit und Gebrechen können sich nicht länger an deinem Körper halten. Mangel kann nicht mehr in deinem Haus bleiben.

Sogar körperliche Müdigkeit muss weichen, wenn sie mit wirklich freudigem Lobpreis konfrontiert wird. Ich weiß das aus Erfahrung. Als ich vor Jahren mit der Leitung der “Heilungsschule” begann, hatte ich einen regelrechten Kampf gegen Müdigkeit auszustehen. Ich diente und legte oft so viele Stunden hintereinander den Kranken die Hände auf, dass ich am Ende der Versammlung manchmal körperlich zu erschöpft war, um den Gottesdienst zu beenden.

Dann, in einer bestimmten Versammlung, entdeckte ich die Kraft des Lobpreises. Ich hatte gerade aufgehört, für jene in der Gebetsreihe zu beten und war wie üblich “erledigt”. Doch statt mich auszuruhen, drängte mich der Geist Gottes und zeigte mir, dass ich nichts anderes brauchte, als mich im Herrn zu freuen. Und ich tat es. Ich begann, den Herrn mit ganzem Herzen, mit Verstand und Körper zu preisen. Weißt du, was geschah? Die Müdigkeit verließ mich. Und ich war gestärkt durch die Gegenwart Gottes.

Wenn der Teufel das nächste Mal deine Wirksamkeit zu ersticken versucht und dich der Stärke, des Wohlbefindens und des Sieges, der dir in Jesus gehört, berauben will, dann schlage mit dieser machtvollen Waffe zurück. Erhebe deine Hände, deine Stimme und dein ganzes Herz zu Gott. Lobe und preise Ihn!

Scripture Reading: 2. Chronik 20:1-22