Daily Devotionals
KCM
Diene nicht dem Problem Kenneth Copeland 31 July Der Gottlose verlasse seinen Weg und der Übeltäter seine Gedanken und kehre um zum Herrn, so wird er sich seiner erbarmen.

Du kannst keinen Sieg erringen, solange das Problem die größte Sache in deinem Leben ist!

Der Herr rüttelte mich vor einigen Jahren bezüglich dieser Tatsache wach. Zu jener Zeit hatte ich in meinem Dienst einige Schwierigkeiten, die mir so groß erschienen, dass ich von morgens bis abends darüber nachdachte. Obschon ich gegen sie anging, dachte ich mehr über jene Probleme nach, als über die Verheißungen der Schrift, auf die ich mich berief.

Dann sah ich etwas in Matthäus 6:24,25: “Ihr könnt nicht Gott dienen und dem Mammon. Darum sage ich euch: Macht euch keine Gedanken um euer Leben.”

Ich hatte diese Schriftstelle Hunderte von Malen gelesen, aber an jenem Tag sah ich etwas, was ich nie zuvor bemerkt hatte. Mir fiel auf, dass unmittelbar nachdem Jesus gesagt hatte, “Niemand kann zwei Herren dienen”, Er hinzufügte: “Macht euch keine Gedanken.” Plötzlich dämmerte es mir: Wir dienen unseren Gedanken!

Deswegen werden wir im 55. Kapitel des Buches Jesaja aufgefordert, unsere Gedanken zu verlassen und durch das Wort Gottes Gedanken anzunehmen! Und deshalb heißt es im 2. Korinther 10:5, dass wir Gedanken, die im Widerspruch zum Wort sind, austreiben und jeden Gedanken zum Gehorsam gegen Christus gefangen nehmen sollen!

Möchtest du heute von deinen Problemen befreit werden? Dann höre auf, ihnen zu dienen! Höre auf, ihnen zu erlauben, dein Gedankenleben zu beherrschen. Und warte damit nicht, bis sich die Umstände verändern. Begreife stattdessen, dass sich deine Umstände nicht ändern werden, solange du nicht vom falschen auf das richtige Denken umschaltest.

Ich weiß, dass dies nicht leicht zu bewerkstelligen ist, besonders inmitten tiefer Finsternis und Versuchung. Aber du kannst es, wenn du Folgendes beachtest und tust:

Erstens: Denke daran, dass du nicht alleine bist. Du hast das Wort (Gottes Gedanken). Du hast den Heiligen Geist, der dich stärkt und du hast die Gesinnung Christi.

Zweitens: Halte dich an Leute, die voller Glauben sind. Zähle nicht deine Probleme auf, sondern lasse sie das Gespräch führen. Sei bereit, zuzuhören. Schließe dich ihrem Glauben an und widerstehe der Finsternis.

Drittens: Lobe und preise Gott. Tue, was immer es bedarf, um Ihn deinerseits zu preisen. Wenn du mit Lobpreis beginnst, wird Gottes Gegenwart diese sorgenvollen Gedanken zurückdrängen und zu Fall bringen!

Deine Probleme sind nicht die größte Sache in deinem Leben. Jesus ist es! Diene Ihm mit deinen Gedanken und Er wird dich freisetzen!

Scripture Reading: Jesaja 55