Daily Devotionals
KCM
Du hast den Schlüssel Kenneth Copeland 29 August Und ich will dir des Himmelreichs Schlüssel geben; und was du auf Erden binden wirst, das wird im Himmel gebunden sein; und was du auf Erden lösen wirst, das wird im Himmel gelöst sein.

Die griechische Version dieses Textes würde folgendermaßen lauten: “Ich gebe dir die Schlüssel des Reiches Gottes. Was immer du auf Erden als verschlossen erklärst, ist im Himmel verschlossen und was immer du auf Erden als geöffnet erklärst, ist in den himmlischen Regionen geöffnet.”

Der Himmel, von dem Jesus hier sprach, ist nicht der Himmel, in welchem Gott regiert. Er sprach von der Kampfzone, nämlich von jenem Himmel, wo die Kräfte Satans am Wirken sind.

Jesus sagte uns, dass Gott uns Kraft gegeben hat, die bösen Geister in den himmlischen Regionen zu binden und Seine göttlichen Engelsmächte zu lösen, damit sie für uns wirksam werden.

Philipper 2:9,10 verkündigt: “Uns wurde ein Name gegeben, der über allen Namen ist, damit in dem Namen Jesu sich jedes Knie beuge!” Wo? Im Himmel, auf Erden und unter der Erde. Das deckt alles ab!

Als Gläubige haben wir vollkommene Autorität über die Kräfte Satans. Wir können Autorität über jene bösen Geister ausüben, die versuchen, unsere Nation zu zerstören. Wir können in Jesu Namen Autorität über sie ausüben und ihre Festungen niederreißen.

Es ist an der Zeit, dass wir erkennen, wie wichtig wir betreffs der Angelegenheiten dieser Welt sind. Seit dem Tage, da Jesus uns den großen Auftrag gab, sind Leben und Tod dieser Welt in der Hand der Gemeinde. Wir sind diejenigen, welche den mächtigen Namen Jesus und die gewaltige Kraft des Evangeliums haben, um jeder Kreatur Leben und Überfluss zu bringen. Wir sind diejenigen, deren Gebete jede Autoritätsfunktion in diesem Land verändern können.

Es liegt an dir und mir, gerade jetzt mit Fürbitte zu beginnen und die Kraft zu benutzen, die Gott uns gegeben hat. Wir mögen aus verschiedenen Ländern mit unterschiedlichen Hintergründen kommen, aber wir haben alle eines gemeinsam – nämlich, dass Jesus Christus unser Herr ist. Und das allein ist ausreichend, um das geistliche Gesicht dieser Welt zu verändern.

Scripture Reading: Apostelgeschichte 4:1-14