Daily Devotionals
KCM
Eine Saat des Glaubens Kenneth Copeland 08 October Denn wahrlich, ich sage euch: Wenn ihr Glauben hättet wie ein Senfkorn, so würdet ihr zu diesem Berge sprechen: Hebe dich von hier weg dorthin! Und er würde sich hinwegheben, und nichts würde euch unmöglich sein.

Jemand sagte einmal, dass ich deshalb so leben könne, wie ich lebe, weil ich “besonderen Glauben” hätte. Aber weißt du, das stimmt einfach nicht. Ich habe keinen “besonderen Glauben”. Gott hat mir dasselbe Maß des Glaubens gegeben, das Er auch dir und jedem anderen Gläubigen zur Verfügung gestellt hat. Der einzige Grund, weshalb mein Glaube so aussieht, als würde er besser funktionieren, ist der, dass ich ihn einsetze!

Wenn du bisher im Schatten eines Berges gelebt und auf Gott gewartet hast, damit Er dir eine Art “besonderen Glauben” gebe, dann nimm heute eine Richtungsänderung vor. Schreite aus und setze das Maß des Glaubens ein, das du hast, um die geistlichen, körperlichen, seelischen oder finanziellen Hindernisse, die Satan dir entgegengestellt hat, zu bewegen.

Römer 12:3 sagt, dass Gott jedem Menschen das Maß des Glaubens zugeteilt hat. Glaube Ihm! Aktiviere deinen Glauben im Glauben! Sage: “Himmlischer Vater, ich danke Dir, dass Du mir durch den Glauben an Jesus Christus Deine Natur und Deinen Geist gegeben hast. Ich bin dankbar für das Maß des Glaubens, das Du mir als Gläubigen zugeteilt hast.

Ich treffe heute die Entscheidung, in diesem Glauben zu wandeln, ihn bezüglich der mich umgebenden Situationen einzusetzen. Ich verpflichte mich, im bergeversetzenden Glauben wirksam zu sein, denn ich weiß, dass es unmöglich ist, Dir ohne ihn zu gefallen (Hebräer 11:6).

Indem ich diesen Glauben pflanze und ihn mit Deinem Wort bewässere (Römer 10:17), erwarte ich zu wachsen und die Berge in meinem Leben und im Leben jener zu überwinden, für die ich Fürbitte leiste.

Danke, Vater, dass mir nichts unmöglich sein wird, indem ich das tue! In Jesu Namen. Amen.”

Scripture Reading: Lukas 8:41-56