Daily Devotionals
KCM
Entmutige den Teufel Gloria Copeland 15 July Selig seid ihr, wenn euch die Menschen hassen, und wenn sie euch ausschließen und schmähen und euren Namen als einen lasterhaften verwerfen um des Menschensohnes willen. Freut euch alsdann und hüpfet! Denn siehe, euer Lohn ist groß im Himmel. Denn ebenso haben ihre Väter den Propheten getan.

Möchtest du wissen, wie du den Teufel deprimieren kannst? Dann folge einfach der Aufforderung im obigen Vers. Wenn Verfolgung kommt, wenn Freunde oder Familienangehörige dich kritisieren, weil du den Kranken die Hände auflegst und an Heilung glaubst, und wenn Mitarbeiter dich einen Fanatiker nennen, weil du Jesus liebst und dich nicht scheust, es zu sagen, dann frohlocke! Juble Halleluja und hüpfe vor Freude!

Ich sage dir, das wird den Teufel grenzenlos entmutigen. Er erwartet, dass dich diese Verfolgung trifft. Er erwartet, dass sie deinem Glauben schadet, dich entmutigt und in Schrecken versetzt.

Ich sage nicht, dass du dich über die Verfolgung an sich freuen sollst. Aber du kannst lernen, die Unannehmlichkeiten, die sich daraus ergeben, zu übersehen, indem du deine Aufmerksamkeit auf die kommende Belohnung und die Tatsache richtest, dass Jesus gesagt hat, du bist gesegnet.

Der Apostel Paulus wusste zweifellos damit umzugehen. Er war ein Experte darin, sich inmitten von Verfolgung zu freuen. Der Teufel war beständig damit beschäftigt, ihm Schwierigkeiten zu bereiten. Aber weißt du, was Paulus ob all dieser Verfolgung sagte? Er erklärte, dass er es nicht für wert hielte, sie zu beachten, verglichen mit der Herrlichkeit, die offenbar werden würde.

Wenn sich Paulus inmitten von Schlägen, Steinigungen, Schiffbrüchen, Gefangenschaft und fast jeder anderen Art von Verfolgung freuen konnte, dann kannst du es auch!

Tue einfach das, was er tat! Als ihm der Heilige Geist mitteilte, dass ihn Fesseln und Bedrängnis erwarteten, sagte er: “Aber nichts von all dem bewegt mich, noch halte ich mein Leben der Rede wert, wenn es gilt, meinen Lauf mit Freuden zu vollenden, und den Dienst, den ich von dem Herrn Jesus empfangen habe, nämlich das Evangelium der Gnade Gottes zu bezeugen” (Apostelgeschichte 20:24).

Befasse dich nicht damit, was Menschen auf dieser Erde denken und reden! Gehe darin auf, dem Herrn zu gefallen. Gehe darin auf, deinen Lauf mit Freude zu vollenden! Gehe in der siegreichen Hoffnung auf, die vor dir liegt. Denn diese Hoffnung ist ausreichend, um jeden, unter jedem Umstand, vor Freude hüpfen zu lassen!

Scripture Reading: Apostelgeschichte 16:16-35