Daily Devotionals
KCM
Fache die Kraft an Kenneth Copeland 25 November Voll Verlangen, dich zu sehen, eingedenk deiner Tränen ... Ich erinnere dich, die Gabe Gottes anzufachen, die in dir ist ... Denn Gott hat uns nicht einen Geist der Furchtsamkeit gegeben, sondern der Kraft und der Liebe und der Zucht.

Es gibt Zeiten, da du weißt, was Gott von dir getan haben möchte, aber du empfindest einfach, dass du nicht die innere Bereitwilligkeit hast, die du zur Ausführung benötigst. Irgendwie bist du einfach ausgetrocknet. Du weißt, dass das Wort sagt: “Aus deinem Leibe werden Ströme lebendigen Wassers fließen” (Johannes 7:38). Aber in solchen Zeiten kannst du nicht einmal ein kleines Rinnsaal finden, geschweige denn den Fluss.

Das Wort Gottes gibt uns eine klare Anweisung, um zu wissen, wie wir mit solchen Situationen umgehen sollen: “Fache die Gabe an, die in dir ist!”

Du selbst fachst dich an! Alles, was du benötigst, befindet sich bereits in dir. Jesus hat es in dich gelegt. Alles, was du brauchst, um das auszuführen, was Gott dir aufgetragen hat, ist vom Allmächtigen Gott in dich hineinversetzt worden.

Glaube ist vorhanden. Kraft ist vorhanden. Liebe ist vorhanden. Glaube es! Sprich es aus! Sage gerade jetzt laut zu dir selbst:

“Im Namen Jesu fache ich die Gabe an, die durch Glauben in mich gelegt ist. Ich fache meinen Glauben an. Ich werde nicht warten, bis ich mich angefacht fühle. Ich schreite im Glauben aus und erwarte, dass meine Gefühle folgen werden!

Ich fache die Liebe Gottes an, die in mir ist. Ich fache die Kraft an. Ich fache mich selbst an und vertreibe den Teufel aus meinen Angelegenheiten. Ich fache mich an im Geist des Lebendigen Gottes! Ich bin angefacht!”

Scripture Reading: 2. Timotheus 1:1-8