Daily Devotionals
KCM
Gott hat etwas zu sagen Kenneth Copeland 07 January Die Schafe hören auf die Stimme des Hirten und achten auf sie. Er ruft seine eigenen Schafe beim Namen und bringt [führt] sie heraus.

Fürchte dich niemals so sehr davor, einen Fehler zu machen, dass du es verpasst, voller Freude auf die Stimme des Herrn hin zu handeln. Vertraue stattdessen der Führung des Heiligen Geistes und lasse Ihn dir zeigen, wie Er dich leiten möchte. Er wird damit beginnen, über die kleinen Dinge in deinem Leben zu sprechen, und so wie du dich an das Hören und Gehorchen gewöhnst, wird Er mit dir über gewichtigere Dinge sprechen.

So geschah es mit Gloria und mir. Als wir Jesus als Herrn annahmen, hatten wir keine Ahnung, wie man Gott hören kann. Unser Geist war noch nicht trainiert, Seine Führung wahrzunehmen. Aber nachdem die Bibel verheißt, dass wir dazu imstande sind, begannen wir unsere Gebets- und Bibelstudienzeit darauf auszurichten und erwarteten, Gottes Anweisungen zu hören und Er fing an, sie uns zu geben.

Ich werde nie vergessen, wie sich dies das erste Mal bei Gloria ereignete. Sie war am Bibellesen und hielt einige Minuten inne, um abzuwarten, ob Gott etwas zu ihr sagen würde. Ganz in ihrem Innern hörte sie den Herrn sagen: “An deinem Auto brennt das Licht.”

Sie konnte sich nicht vorstellen, dass Gott wegen so etwas Belanglosem zu ihr reden würde, deshalb schob sie diesen Gedanken einfach beiseite und fuhr damit fort, konzentriert weiterzuhören. Aber sehr bald sagte Er dasselbe wieder. Er blieb dabei, es zu wiederholen, bis sie schließlich aufstand und zum Auto hinausging. Und es war wirklich so – das Licht brannte.

Warum gibt Gott sich mit etwas so Unbedeutendem ab? Weil Er sich um uns kümmert! Er wusste, dass Gloria in jener Nacht mit zwei kleinen Kindern alleine zu Hause war und wenn sich die Batterie entladen hätte, dann wäre sie nicht mobil gewesen. Gott passte auf sie auf, und Er sagte ihr genau das, was sie zu diesem Zeitpunkt wissen musste.

Doch zur selben Zeit wusste Er auch, dass sie, was das Hören Seiner Stimme betraf, eine Anfängerin war. Deshalb gab Er ihr einen Hinweis, dem sie ohne viel Risiko nachgehen konnte. Ich meine, was wäre gewesen, wenn sie hinausgegangen wäre und das Licht hätte nicht gebrannt? Und was, wenn sie es verpasst hätte? Sie wäre sich töricht vorgekommen, aber das hätte nichts geschadet.

Wenn du Ihm vertraust, dann wird der Heilige Geist jederzeit dasselbe, was Er für Gloria und mich getan hat auch für dich tun. Er wird dich schrittweise auf eine Art und Weise vorwärts führen, die dir nicht schaden, sondern helfen wird.

Der größte Fehler, den du machen kannst, ist, Angst davor zu haben, diesem inneren Zeugnis zu folgen, welches Gottes vorrangiger Weg ist, Seine Kinder zu führen (Römer 8:14). So fürchte dich nicht! Nimm dir Zeit, heute zu horchen. Erwarte, Gottes Stimme in deinem Geist zu hören. Gott hat dir etwas zu sagen.

Scripture Reading: 1. Korinther 2:6-16