Daily Devotionals
KCM
Keine Verletzung Kenneth Copeland 17 April Wer seinen Bruder liebt, der bleibt im Licht und nichts Anstößiges ist an ihm.

Wann immer du dich in Versagen oder Sünde stolpern siehst, dann überprüfe deinen Wandel in der Liebe. Setze dich mit dem Herrn hin und bitte Ihn, dir zu zeigen, ob du mit jemandem in Streit lebst oder ob du jemanden beleidigt hast. Wenn dem so ist, dann kann der Teufel hereinkommen und dich zu Fall bringen.

Als Prediger habe ich das unzählige Male erlebt. Ich predigte über etwas und irgendein Gläubiger regte sich deswegen über mich auf. Nach seinem Dafürhalten läge ich falsch. Er zieht verärgert ab – und das Erste, was du hörst, ist, dass er in Schwierigkeiten ist.

Markus 4:17 sagt uns, dass der Teufel diese Art von Angriffen benützt, um das Wort aus unseren Herzen zu rauben. Er bringt uns dazu, dass wir einander in die Quere geraten. Dann ist er in der Lage, den Stöpsel aus uns herauszuziehen und das Wort wie Wasser aus dem Eimer herauszulassen.

Lasse nie zu, dass dies bei dir geschieht. Wenn du einen Prediger oder einen anderen Gläubigen etwas sagen hörst, das dir gegen den Strich geht und du dich dabei erwischst, wie es dich verletzen möchte, dann sage: “Nein, du wirst es nicht fertig bringen. Du wirst mir das Wort nicht rauben, du lügenhafter Teufel.” Gehe unmittelbar danach auf deine Knie und tue Buße vor Gott.

Suche das Wort und höre auf den Geist in dir und finde heraus, was du tun sollst. Wenn du immer noch empfindest, dass das falsch war, was diese Person gesagt hat, dann bete für sie.

Denke daran, sich verletzt zu fühlen, kommt nie von Gott. Er sagt, dass wir in Liebe gewurzelt und gegründet sein sollen. Deshalb weise diese Gefühle des Verletztseins ab. Gib dich für diese Person in Liebe und Gebet hin. Du wirst in der Lage sein, durch diese Situation hindurchzugehen, ohne je wieder zu fallen.

Scripture Reading: 1. Johannes 2:1-11