Daily Devotionals
KCM
Labe dich am Wort Kenneth Copeland 26 July Der Mensch lebt nicht vom Brot allein, sondern von einem jeden Wort, das durch den Mund Gottes ausgeht.

Das Wort Gottes ist für deinen Geist, was Brot für deinen Körper ist. Wenn sich dein Körper von natürlicher Nahrung ernährt, erzeugt er körperliche Kraft, die man als Stärke bezeichnet. Wenn sich dein Geist von der geistlichen Nahrung des Wortes ernährt, dann produziert er geistliche Kraft, die man Glauben nennt. Und genauso wie du dich nicht mit einer Mahlzeit ernähren und dich dann wochenlang von der Erinnerung daran sättigen kannst, kannst du dich nicht einfach nur daran erinnern, was das Wort sagt und stark im Glauben bleiben. Du musst das Wort lesen. Selbst wenn du es hundertmal gelesen hast, musst du es stets wieder von Neuem lesen.

Versuche Folgendes: Schließe deine Augen und sehe dich, wie du dir ein Stück Zitrone abschneidest und es zwischen deine Zähne steckst. Wenn ich dann “drei” sage, dann beißt du so fest zu, dass der Zitronensaft in deinen Mund spritzt. Eins. Zwei. Drei …. Beiße zu!

Sehr wahrscheinlich kannst du dir so gut vorstellen, wie das ist, wenn man in eine Zitrone beißt, dass dir schon jetzt das Wasser im Mund zusammenläuft. Aber erlaube mir folgende Frage: “Hast du aufgrund dieser Vorstellung irgendein Nahrungsmittel erhalten?” Nein.

Sich nur des Wortes Gottes zu erinnern, ist nicht ausreichend. Du musst dich kontinuierlich von dem ernähren, was es sagt. Nimm es hervor und lies es! Gehe in die Gemeinde und höre es, wenn es gepredigt wird.

Eines Tages wirst du einen dir sehr vertrauten Vers lesen – einen Vers, den du zuvor schon tausendmal gelesen hast – und plötzlich wird dir Gott die größte Offenbarung geben, die du je gehabt hast. Eine völlig neuartige Offenbarung über diesen alten, dir so vertrauten Vers. Und wahrscheinlich ist das exakt das, was du betreffs einer momentanen Situation wissen musst.

Ja, du kannst dich von dem Wort ernähren, das in deinem Geist gespeichert ist. Aber berücksichtige Folgendes: Du kannst keine dauerhaften Resultate erzielen, wenn du keine Zeit im Gebet und in Gottes Wort verbringst und dem Geist Gottes nicht erlaubst, dich täglich zu ernähren.

Versuche nicht, von der Erinnerung an deine letzte geistliche Mahlzeit zu leben. Frische die Kraft des Glaubens in dir auf. Labe dich heute am Wort Gottes.

Scripture Reading: Johannes 6:48-58