Daily Devotionals
KCM
Lasse deinen Glauben nicht abgleiten Kenneth Copeland 25 July Darum sollen wir desto mehr auf das achten, was wir gehört haben, damit wir nicht etwa daran vorbeigleiten.

Mit dem Leib Christi ist etwas Ernsthaftes geschehen. Wir haben die Dinge, die wir gehört haben, die Botschaft des Glaubens und der Gerechtigkeit an uns vorbeigleiten lassen.

Ich spreche hier nicht nur von jenen Gläubigen, die derart in Religion verstrickt sind, dass sie nie von der Kraft und Macht gehört haben, die ihnen in Christus Jesus zusteht. Ich spreche von solchen, wie du und ich, jenen, die das Wort gehört und die erfahren haben, wie begeisternd ein Leben aus Glauben erlebbar ist. Wir haben uns diesen Glauben entgleiten lassen!

In meinem eigenen Leben zum Beispiel hat es Zeiten gegeben, in denen ich um Heilung betete. Ich sagte die richtigen Worte, wie “Danke, Gott, ich glaube, dass ich empfangen habe”… und all das. Doch innerlich dachte ich: “Ich frage mich, warum Gott mich nicht heilt?”

Du siehst, obschon ich bekannte, dass ich glauben würde, geheilt zu sein, war ich nicht wirklich davon überzeugt. Ich war bezüglich Gottes Verheißungen wankelmütig, indem ich dem glaubte, was mir mein Körper sagte, statt dem, was mir Gottes Wort verhieß.

Es interessiert mich nicht, wie lange du schon gläubig bist oder seit wann du die Grundsätze des Glaubens praktizierst. Du kannst bezüglich Gottes Verheißungen sehr leicht in Unglauben abgleiten. Und sobald du das tust, wird es dich teuer zu stehen kommen.

“Aber wenn es so leicht ist, in Unglauben abzugleiten”, magst du sagen, “wie können wir das vermeiden”?

Hebräer 4:11 sagt uns: “So wollen wir uns denn befleißigen, in jene Ruhe einzugehen, damit nicht jemand als gleiches Beispiel des Unglaubens zu Fall komme.”

Wir müssen uns befleißigen! Nicht, indem wir mit Händen und Füßen arbeiten oder uns abmühen, Gott zum Handeln zu bringen, sondern indem wir Zeit in Gottes Wort verbringen und täglich im Glauben an den Verheißungen Gottes festhalten. Wir müssen uns befleißigen, dem Wort zu lauschen und uns weigern, es an uns vorbeigleiten zu lassen. Werde nicht nachlässig, wenn es um das Wort geht! Mache nicht den Fehler, etwa zu denken: “Oh, ich weiß alles über diese Glaubenssache. Ich weiß schon, wie ich meine Heilung erlange.” Wenn du das tust, dann wirst du auf gefährliche Weise nachlässig und irgendwann wird dich der Teufel völlig unvorbereitet erwischen und dich arg berauben.

Vertiefe dich stattdessen noch mehr ins Wort denn je. Arbeite! Sei fleißig, deinen Glauben vor dem Abgleiten zu bewahren – und du wirst nicht versagen müssen!

Scripture Reading: Hebräer 10:23-39