Daily Devotionals
KCM
Lasse den Schmerz hinter dir Kenneth Copeland 13 April Die Liebe [Gottes] ist nicht empfindlich, gereizt oder nachtragend; sie rechnet das Böse nicht zu und nimmt keine Notiz von Ungerechtigkeit.

Hast du schon einmal versucht, jemandem zu vergeben und festgestellt, dass du es einfach nicht fertig bringst? Du hast deswegen geweint, darüber gebetet und Gott gebeten, dir zu helfen, aber diese alten nachtragenden Gefühle wollten einfach nicht weichen.

Setze dieser Art von Versagen künftig ein Ende, indem du deine Vergebung auf Glauben, anstatt auf Gefühle gründest. Wahre Vergebung hat überhaupt nichts mit deinen Gefühlen zu tun. Sie ist ein Willensakt. Sie ist auf Gehorsam gegenüber Gott und auf den Glauben an Ihn gegründet.

Das bedeutet, dass du darauf bestehen bleibst, dass du vergeben hast, wenn du einer Person einmal verziehen hast. Wenn die alten Gefühle in dir aufkommen und der Teufel dich davon zu überzeugen versucht, dass du nicht wirklich vergeben hast, dann widerstehe ihm. Sage: “Nein, ich habe dieser Person im Glauben bereits vergeben. Ich weigere mich, auf diese alten Gefühle einzugehen.”

Glaube dann, dass du gemäß 1. Johannes 1:9 Vergebung und Reinigung von der Sünde der Unvergebenheit und von aller damit verbundenen Ungerechtigkeit empfängst – einschließlich jeglicher Erinnerung daran, ungerecht behandelt worden zu sein!

Hast du je jemanden sagen gehört: “Ich vergebe, aber ich werde nie vergessen!” Das ist eine zweitklassige Art der Vergebung, mit der du dich als Gläubiger niemals zufrieden geben solltest. Du bist dazu berufen, übernatürlich zu vergeben, “gleich wie auch Gott in Christus euch vergeben hat” (Epheser 4:32).

Du musst so vergeben, wie Gott vergibt! Du musst diese Person für immer und bedingungslos von Schuld freistellen und dich so verhalten, als ob es zwischen euch nie etwas Böses gegeben hätte. Du musst vorsätzlich sowohl vergessen, als auch vergeben.

Sobald du das tust, wird etwas Übernatürliches in dir geschehen. Der durch dieses Vorkommnis verursachte Schmerz wird verschwinden. Die Kraft Gottes wird dessen Auswirkungen wegwaschen und du wirst fähig sein, diese Sache ein für allemal hinter dir zu lassen.

Werde nicht ein von Gefühlen abhängiger Buchhalter, der sorgfältig über alle Ungerechtigkeiten, die ihm widerfahren, Buch führt. Lerne zu vergeben und zu vergessen! Es wird dir eine ganz neue Welt des Segens eröffnen!

Scripture Reading: Lukas 6:27-37