Daily Devotionals
KCM
Lasse die Vergangenheit hinter dir Kenneth Copeland 09 April Eins aber tue ich: Ich vergesse, was dahinten ist und strecke mich aus nach dem, was vor mir ist.

Niederlagen und Enttäuschungen, Schmerzen und Qualen der Vergangenheit, die aussehen, als ob sie nicht weichen wollten. Die meisten von uns wissen, was es bedeutet, darunter zu leiden, aber viel zu wenige wissen, was sie dagegen tun können. Also hinken wir umher und hoffen, dass sie irgendwie auf wundersame Weise einmal aufhören werden.

Doch auf diese Weise wird es nie geschehen. In Wahrheit wird sich der Zustand im Laufe der Zeit verschlimmern – und nicht bessern. Und das deshalb, weil wir, statt diese schmerzhaften Niederlagen hinter uns zu lassen, uns oft solange mit ihnen beschäftigen, bis sie für uns realer werden, als Gottes Verheißungen. Wir konzentrieren uns solange auf sie, bis wir im Sumpf der Depression festsitzen, eingefroren in unseren Spuren der Furcht davor, dass wir gleich wieder versagen werden, wenn wir etwas unternehmen.

Ich war oft in dieser Falle gefangen. Dann, als ich eines Tages gerade inmitten eines Anflugs von Depression war, sprach der Herr in meinem Innern und sagte:

“Kenneth, dein Problem besteht darin, dass deine Gedanken sich ständig um die Vergangenheit drehen, statt um die Zukunft. Tue das nicht! Der Unglaube schaut auf die Vergangenheit und sagt: ¿Siehst du, es geht nicht!’ Aber Glaube hält nach der Zukunft Ausschau und sagt, ¿Es kann geschehen, und gemäß dem Worte Gottes ist es geschehen’. Und dann geht der Glaube voran, indem er vergangene Niederlagen für immer hinter sich lässt und so handelt, als ob der Sieg bereits errungen wäre!”

Wenn dich Depression in einen geistlichen Sturzflug gesteuert hat, dann brich da heraus, indem du deine Augen von der Vergangenheit abwendest und auf die Zukunft richtest – eine Zukunft, die dir von Jesus Christus durch die großen und kostbaren Verheißungen aus Seinem Wort zugesichert worden ist.

Vergiss diese Niederlagen der Vergangenheit! Denn Gott hat sie auch vergessen (Hebräer 8:12). Und wenn Er sich nicht mehr an sie erinnert, warum solltest du es tun?

Die Bibel sagt, dass Gottes Güte jeden Morgen neu ist. Wenn du also Gott beim Wort nimmst, dann kannst du jeden Morgen in einer nagelneuen Welt erwachen. Du kannst dein Leben völlig unabhängig von Vergangenem leben.

Darum tue es! Ersetze die Gedanken über die Fehler von gestern mit den schriftgemäßen Verheißungen bezüglich deiner Zukunft. Und indem du so vorgehst, wird Hoffnung den Platz der Depression einnehmen. Die geistlichen Schmerzen und Qualen, die dich so lange verkrüppelt haben, werden rasch verschwinden. Statt hinter dich zu sehen und zu sagen, “Ich kann nicht”, wirst du beginnen, nach vorne zu schauen und zu sagen: “Ich vermag alles, durch den, der mich stark macht!”

Scripture Reading: Philipper 3:1-14