Daily Devotionals
KCM
Lasse dir vom Teufel nichts aufbinden Gloria Copeland 29 April Wenn er [der Teufel] die Lüge redet, so redet er aus seinem Eigenen, denn er ist ein Lügner und der Vater derselben.

Einige Leute finden es schwer, Gottes Verheißungen zu glauben, weil sie im natürlichen Bereich so viele Dinge gesehen haben, die diesen zu widersprechen scheinen. Sie sahen treue Zehntengeber bankrott gehen. Sie haben kranke Christen gesehen, die ihre Heilung nicht erhielten.

In Wirklichkeit wäre es angebrachter zu sagen, dass sie denken, solche Dinge gesehen zu haben. Denn wie du weißt, ist in dieser Welt ein Betrüger am Werk. Ein Betrüger, der geschäftig dieselben Dinge tut, die er seit dem Garten Eden die ganze Zeit getan hat, nämlich die Menschen glauben zu machen, dass das Wort Gottes nicht wahr sei.

Und nachdem er Tausende von Jahren damit zugebracht hat, ist er darin ein Meister. Denke darüber nach, wenn er das nächste Mal Dinge so hinzustellen versucht, als ob Gottes Wort für dich nicht funktionieren würde, wenn er den Anschein erweckt, als ob alle Hoffnung verloren wäre. Sage: “Ich kümmere mich nicht um äußere Umstände. Ich glaube dem Wort und ich weigere mich, daran zu zweifeln.”

Ich möchte dir zeigen, was ich meine. Hast du je eine Zauberdarbietung gesehen, bei der jemand in eine Kiste kriecht und diese dann entzwei gesägt wird. Du kannst es mit deinen eigenen Augen sehen. Die Füße des Kerls in der Kiste schauen an dem einen Ende heraus und sein Kopf steckt im anderen Ende. Und die Kiste ist säuberlich in zwei Teile gesägt. Dann schiebt der Zauberer die beiden Hälften wieder zusammen und der durchgesägte Kerl springt unversehrt heraus.

Nun, hast du wirklich auch nur einen Augenblick geglaubt, dass diese Person allen Ernstes in zwei Stücke zersägt war? Natürlich nicht! Du wusstest, dass du einen Trick sahst, eine Täuschung, etwas, das so aussah, als ob, obwohl es in Wirklichkeit eine optische Täuschung war. Du magst nicht gewusst haben, wie das zustande kam. Du magst nicht in der Lage gewesen sein, es zu erklären. Aber du wusstest, dass ein Mensch nicht in zwei Hälften zersägt und wieder zusammengesetzt werden kann. Und deshalb weigertest du dich, deinen Augen zu glauben.

Das ist genau die Richtung, die du bezüglich des Wortes Gottes einschlagen solltest. Du musst lernen, dem Wort in einem solchen Maße zu vertrauen und zu glauben, dass, wenn Satan dir in der natürlichen Welt etwas zeigt, das dem Wort zu widersprechen scheint, du nur sagst: “Ich habe es gesehen, aber ich werde nicht so naiv sein, es zu glauben. Ich werde einfach weiter beim Wort bleiben.”

Wenn du das tust, dann wird der Vater der Lüge nie in der Lage sein, dich hinters Licht zu führen.

Scripture Reading: Psalm 119:89-104