Daily Devotionals
KCM
Nimm dein verheißenes Land ein Gloria Copeland 21 May Wenn ihr über den Jordan in das Land Kanaan gegangen seid, so sollt ihr alle Einwohner des Landes vor eurem Angesicht vertreiben und alle ihre Bildsäulen zerstören; auch alle ihre gegossenen Bilder sollt ihr zerbrechen und alle ihre Höhen verwüsten; also sollt ihr das Land in Besitz nehmen und darin wohnen; denn euch habe ich das Land gegeben, dass ihr es besitzet.

Gott hat dir ein verheißenes Land gegeben. Es ist ein Ort, wo Milch und Honig fließen und wo allen deinen Bedürfnissen begegnet werden kann. Es ist ein Ort, wo du Sünde unter deinen Füße halten kannst, indem du mit Christus herrschst und regierst. Es ist ein Platz, an dem es keiner Waffe, die wider dich geschmiedet ist, gelingen wird, ein Ort, wo du mit Christus in himmlische Regionen versetzt bist, hoch über Fürstentümer und Gewalten – fern von Unterdrückung.

Indem du das Wort Gottes studierst, wirst du bemerken, dass es eine zutreffende Beschreibung jener Art von Sieg beinhaltet, die du in Christus erfahren solltest – nicht irgendwann einmal – sondern gerade hier und jetzt.

Du magst sagen: “Ja, in der Theorie hört sich das gut an, aber ich habe es hier mit der Realität zu tun. Die Miete ist fällig und alles, was ich sehe, ist Krankheit, Unterdrückung und Furcht. Das sieht für mich gar nicht nach einem verheißenen Land aus.”

Es ist deshalb so, weil du dem Teufel immer noch erlaubst, dort zu leben! Weißt du, er wird nicht einfach zusammenpacken und nach Hause gehen, nur weil Gott dir den Sieg verheißen hat. Du musst ihn hinauswerfen!

Aber das soll dich nicht erschrecken. Gott hat dir die Vollmacht gegeben, es zu tun. Erinnerst du dich, was Jesus sagte? Er sagte: “Siehe, ich habe euch Vollmacht verliehen, auf Schlangen und Skorpione zu treten, und über alle Gewalt des Feindes; und nichts wird euch schaden” (Lukas 10:19).

Außerdem ist der Teufel völlig unbewaffnet! Kolosser 2:15 sagt: “Gott entwaffnete die Herrschaften und Gewalten, die sich gegen uns wandten, stellte sie kühn zur Schau und machte öffentlich ein abschreckendes Beispiel aus ihnen, indem er durch das Kreuz über sie triumphierte.” Du hast keinerlei Grund, dich vor dem Teufel zu ducken. Jesus hat ihn durch Seinen Tod, Sein Begräbnis und Seine Auferstehung besiegt und entwaffnet. Der Teufel kann dich nicht besiegen, wenn du es nicht zulässt. Er kann nicht mehr tun, als leere Drohungen auszustoßen.

Aber sei auf der Hut! Leere Drohungen können dich kaltstellen, wenn du ihnen glaubst. Glaube ihnen nicht! Glaube stattdessen dem Wort Gottes! Benütze das Wort und den Namen Jesus, um den Teufel aus jedem noch so kleinen Bereich deines Lebens hinauszuwerfen. Erlaube ihm nicht, sich in deinem Territorium aufzuhalten. Zwinge ihn, zusammenzupacken und zu verschwinden. Beginne, das verheißene Land einzunehmen!

Scripture Reading: Markus 16:17,18; Jakobus 5:7-9