Daily Devotionals
KCM
Öffne ihnen die Augen hin zum Licht Kenneth Copeland 17 June Ist aber unser Evangelium verhüllt, so ist es denen verhüllt, die verloren gehen; in welchen der Gott dieser Welt die Sinne der Ungläubigen verblendet hat, dass ihnen nicht aufleuchte das helle Licht des Evangeliums von der Herrlichkeit Christi, welcher Gottes Ebenbild ist.

Da Gott niemanden gegen seinen freien Willen errettet, ist es dann überhaupt sinnvoll, für Leute zu beten, die sich bewusst weigern, Jesus als Herrn anzunehmen?

Ja. Ja! JA! Es ist sinnvoll!

Ungeachtet der Tatsache, dass fast alle Ungläubigen, die sich vorsätzlich geweigert haben, Jesus als Herrn anzunehmen, meinen, sie hätten diese Entscheidung aus eigenem freien Willen getroffen, ist dem nicht so. Das Wort Gottes sagt, dass sie von Satan verblendet worden sind. Er blockierte ihre Aufnahmefähigkeit für die Wahrheit. Deshalb ist ihre Entscheidung ganz und gar nicht freiwillig getroffen worden.

Es ist wichtig, das zu verstehen, weil du durch das Gebet der Fürbitte die satanischen Kräfte beeinträchtigen und helfen kannst, diese Scheuklappen zu entfernen! Du kannst durch dein Gebet auch Umstände verändern und dazu beitragen, Situationen zu schaffen, die sie mit dem Herrn in Berührung bringen. Du nimmst deine geistlichen Rechte wahr, wenn du das tust.

Ich habe einmal mit einem Freund gebetet, der seit Jahren für seinen verlorenen Bruder betete. Jesus sagte in Matthäus 12:29, zuerst den starken Mann zu binden und dann in dessen Haus hineinzugehen und es zu plündern. Also sagten wir: “Du Geist, der die Augen von _________ verblendet, wir gebieten dir, zu unterlassen, was du tust, um ihn aus dem Reich Gottes herauszuhalten. In Jesu Namen hörst du jetzt damit auf!”

Jesus sagte in Matthäus 9:38 auch: “Bittet den Herrn der Ernte, dass er Arbeiter in Seine Ernte aussende!” Deshalb beteten wir: “Herr, sende ___________ jemanden mit dem Wort Gottes! Wir glauben, dass wir seine Errettung und Befreiung empfangen. Im Glauben preisen wir dich dafür!”

Kurz danach rief ihn sein Bruder an. “Was habt ihr denn gemacht?”, fragte er. “In den vergangenen Tagen begann jeder, der mir über den Weg lief, zu predigen!”

Unsere Gebete hatten die Kräfte unterbunden, die Satan benutzte, um diesen Mann Jesus gegenüber zu verblenden und die Umstände herbeigeführt, die ihn in das Reich Gottes bringen konnten. Schließlich war er innerhalb weniger Tage wiedergeboren.

Setze dasselbe Gebet für jene ein, die dir nahe stehen. Glaube, wenn du betest und du wirst dieselben Resultate sehen.Sitze nicht einfach beteiligungslos herum, während der Teufel deine Freunde und Geliebten ohne jeglichen Widerstand manipuliert. Bete. Bete! BETE! Sage “dem Gott dieser Welt” den Kampf an! Nimm ihnen die Scheuklappen weg und öffne ihnen die Augen für das herrliche Evangelium Gottes!

Scripture Reading: 2. Korinther 4:1-7