Daily Devotionals
KCM
Sei auf Gottes Weise übernatürlich Gloria Copeland 20 April Der Herr sprach zu Mose: Was schreist du zu mir? Du aber hebe deinen Stab auf und strecke deine Hand über das Meer und zerteile es, dass die Kinder Israel mitten durch das Meer auf dem Trockenen gehen.

Wenn du sehr viel um Gott herum bist, dann wird es nicht lange dauern, bis du den Drang verspürst, Dinge zu tun, welche die Welt als übernatürlich bezeichnet. Du möchtest beginnen, den Kranken die Hände aufzulegen und sie wiederhergestellt zu sehen. Du möchtest anfangen, Dämonen auszutreiben. Du möchtest Berge von Problemen ins Meer stürzen.

Und das Schöne ist, du kannst es tun, wenn du es tun möchtest.

Wie? Sicher nicht dadurch, dass du hinausläufst und “versuchst”, übernatürliche Dinge zu tun, sondern indem du einen Schritt nach dem anderen Gott gehorchst. Indem du Dinge tust, für deren Verrichtung Er dir bereits Kraft gegeben hat.

So war es bei Mose. Er hatte nicht die Kraft, das Rote Meer zu teilen. Aber er hatte die Kraft, seinen Stab darüber auszustrecken. Und als er das im Gehorsam gegenüber Gottes Befehl tat, vollbrachte der Heilige Geist den Rest.

Genauso wird es dir ergehen. Wenn du beginnst, deinen Teil zu tun, dann wird der Heilige Geist den Seinen dazu beitragen und übernatürliche Dinge werden um dich herum geschehen.

Worin besteht dein Teil? Dich mit dem Wort zu ernähren. Im Geist zu beten. Auf das zu hören, was dir der Geist Gottes sagt. Und indem du diese Dinge tust und beginnst, so voranzugehen, wie Gott dir den Eindruck vermittelt, und dich von Ihm leiten lässt, wirst du so selbstverständlich im Übernatürlichen fließen, wie ein Vogel in der Luft fliegt.

Du wirst nicht straucheln und dich abmühen müssen und versuchen, das “Meer zu teilen”. Du wirst einfach dem Herrn vertrauen und deinen Stab ausstrecken … und zusehen, wie die Wunder geschehen.

Scripture Reading: 2. Mose 14