Daily Devotionals
KCM
Vom Glauben zum Erkennen Kenneth Copeland 27 March Aber in dem allen überwinden wir weit durch den, der uns geliebt hat.

Die Bibel nennt uns Könige und Priester (Offenbarung 1:6) und Überwinder der Welt (1. Johannes 5:4).

Doch für die meisten von uns sind das nur Redewendungen. Wir haben diese Aussagen nicht verstanden. Das ist der Grund, weshalb es dem Teufel möglich war, uns in einem Leben der Niederlage zu halten. Es ist tatsächlich vielen von uns noch gar nicht bewusst geworden, wer wir eigentlich sind.

Wenn du dir 1. Chronik, Kapitel 14, ansiehst, dann wirst du herausfinden, dass David ein ähnliches Problem hatte. Er wurde vom Propheten Samuel zum König gesalbt, als er noch ein Teenager war. Er wusste seit Jahren, dass er eines Tages über Israel regieren würde. Doch irgendwie war ihm dies noch nicht so richtig klar geworden.

Doch siehe, was in Vers 2 geschieht: “Und David erkannte, dass der Herr ihn als König über Israel bestätigt hatte, denn sein Königreich ward hoch erhaben um seines Volkes Israel willen.” Schließlich dämmerte es ihm! David erkannte, dass der Herr ihn als König bestätigt hatte. Ich kann mir gut vorstellen, wie David zu sich selbst sagte: “Ich bin König! Ich bin tatsächlich König! Ich bin König!” König zu sein, hörte für David zu jenem Zeitpunkt auf, nur etwas zu sein, worüber er nachzudenken pflegte. Es wurde ihm plötzlich zu etwas, das er wirklich war. Er konnte sich nun als König sehen.

Doch was hat das mit dir und mir zu tun? Genau dies: So wie David, wurde dir und mir ein königliches Amt gegeben. Es fällt uns aber schwer, dies zu glauben. Doch bis wir es nicht akzeptieren, können wir die Kraft oder Autorität, die mit diesem Amt verbunden ist, nicht ausüben.

Sagen wir, du bist krank. Du kannst 50 mal am Tag sagen: “Durch Seine Wunden bin ich geheilt.” Du kannst auf Heilung hoffen. Du kannst versuchen, für deine Heilung zu glauben, bis deine Haare grau werden. Aber wenn du dich nicht wirklich als heil und gesund in Christus Jesus siehst, wenn du dich nicht als “den Geheilten” statt als “den Kranken” siehst, wirst du keinerlei übernatürliche Hilfe empfangen. Wenn jedoch diese Erkenntnis, dass du eigentlich der Geheilte bist, einmal in dir aufgeht, dann kann dich niemand – nicht einmal der Teufel selbst – davon abhalten, dass du genesen wirst.

Lasse dich vom Teufel nicht länger hinters Licht führen. Überschreite die Linie zwischen dem Versuch, zu glauben und dem wirklichen Verständnis, indem du im Wort Gottes lebst. Lies es und denke darüber nach. Übe dich darin, dich mit den Augen des Wortes zu sehen, bis dir schlussendlich die Realität deiner Königswürde in Christus bewusst wird!

Scripture Reading: Epheser 1:3-22